Discussion:
Paket-Pingpong bei DHL
(zu alt für eine Antwort)
Jan Dautel
2006-07-14 08:48:55 UTC
Permalink
Moin,

wenns nicht so ärgerlich wäre wäre es fast lustig:

habe am 14.6. ein Paket per DHL an einen Kunden versandt.
Es handelt sich dabei um eine "extrem" grosse Firma mit interner
Briefverteilung. Die Adresse lautet daher auch "Firma, Name, Brieffach, PLZ
Ort" wobei die PLZ angeblich Firmeneigen ist :-)

Problem:

irgendein Aushilfs-Postler blickt nicht den Unterschied zwischen Postfach
und Brieffach.
Pakete gehen natürlich NICHT an ein Postfach, sehr wohl aber an ein
Brieffach weil das ja die Firmeneigene Unterverteilung macht.

Im Paketzentrum sind die Menschen schlauer als in der Auslieferung.
Und daher läuft das Paket wohl laut DHL in einer Endlosschleife zwischen
Auslieferung und Paketzentrum hin und her - Das Paketzentrum schickt das
Paket zum Auslieferzentrum und dort geht das Paket zurück weil "Empfänger
unbekannt". Im Paketzentrum wird die Adresse überprüft, für korrekt
befunden und nochmal ans Auslieferzentrum geschickt. Tja und wieder zurück.

Btw - ist eine Firma mit schlappen 340.000 Mitarbeitern und 95 Mrd. Umsatz.
Die Adresse ist offiziell, korrekt und hat auch schon mehrfach
funktioniert.

Wäre ja nett wen DHL mir zumindest die Ware zurücksenden würde damit ich
einen weiteren Versuch mit UPS starten kann aber angeblich kann man das
Paket nirgends einfach so abgreifen 8-(

Und so läuft das Teil seit einem Monat hin und her.
Marcel Schneider
2006-07-14 09:52:21 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Jan Dautel
habe am 14.6. ein Paket per DHL an einen Kunden versandt.
Es handelt sich dabei um eine "extrem" grosse Firma mit interner
Briefverteilung. Die Adresse lautet daher auch "Firma, Name,
Brieffach, PLZ Ort" wobei die PLZ angeblich Firmeneigen ist :-)
irgendein Aushilfs-Postler blickt nicht den Unterschied zwischen
Postfach und Brieffach.
Pakete gehen natürlich NICHT an ein Postfach, sehr wohl aber an ein
Brieffach weil das ja die Firmeneigene Unterverteilung macht.
und das juckt DHL nicht, da die Straßenangabe pflicht ist.

Guckst Du:
http://www.dhl.de/dhl?skin=hi&check=yes&lang=de_DE&tab=1&xmlFile=3000456

Also beschwer dich nicht, wenn Du etwas ohne Straße abschickst.
Und bevor Du UPS nervst:
"Der Versender ist für ... *Vollständigkeit* der auf dem
Frachtbrief gemachten Angaben verantwortlich und sorgt dafür,
dass auf allen Paketen ausreichende Kontaktangaben über den
...Empfänger des Pakets verzeichnet sind"

Ärgere Dich also über Dich selber


Gruß
Marcel
Holger Pollmann
2006-07-14 10:40:47 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
und das juckt DHL nicht, da die Straßenangabe pflicht ist.
Nein, bei Großempfängern wird nur die Großempfänger-PLZ angegeben, kuckstu
<http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=1004048&lang=de_DE>
--
( ROT-13 if you want to email me directly: ***@ervzjrexre.qr )
"Sie tragen Trauer? Der Untergang der DDR?" - "Nein, Leni Riefenstahl. Der
Führer hat sie zu sich genommen." -- Abschiedsshow Scheibenwischer,
02.10.2003
Marcel Schneider
2006-07-14 11:10:19 UTC
Permalink
"Marcel Schneider"
Post by Marcel Schneider
und das juckt DHL nicht, da die Straßenangabe pflicht ist.
Nein, bei Großempfängern wird nur die Großempfänger-PLZ angegeben,
kuckstu http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=1004048&lang=de_DE
Ich habe auch nie bestritten, das das bei Briefsendungen so ist.
Für Pakete ist aber nicht die Deutsche Post, sondern DHL zuständig.

Und wie bei jedem Paketdienst, ist da die Straße und ggf.
die Hausnummer erforderlich.
Hatte auch größere Firmen in meiner Tour- da stand dann aber mehr drauf,
als interne Ordnungsmerkmale- grade, weil in solchen Unternehmen
die DHL-Pakete wie normales Speditionsgut vom 40Tonner angeliefert wird
und es mehrere Warenannahmen/Bürokomplexe geben kann.
Bei mir waren z.B. Kantine, Krankenkasse, Betriebsfeuerwehr,
die eigentliche Firma, sowie zwei Tochtergesellschaften getrennt.
Da nützt dann eine eigene Großkunden-Postleitzahl recht wenig.


Gruß
Marcel
Thomas R. Sareks
2006-07-14 11:00:05 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
und das juckt DHL nicht, da die Straßenangabe pflicht ist.
Gut zu wissen, dass die Retouren für Quelle keine Chance haben jemals
anzukommen...




-t.
Marcel Schneider
2006-07-14 12:40:32 UTC
Permalink
Post by Thomas R. Sareks
Post by Marcel Schneider
und das juckt DHL nicht, da die Straßenangabe pflicht ist.
Gut zu wissen, dass die Retouren für Quelle keine Chance haben jemals
anzukommen...
Gut zu wissen, das Du Deine Ware ausschließlich mit dem der Bestellung
beiliegenden Retouren-Aufkleber wegschicken sollst, was auch auf jeder
Rechnung drauf steht.Für diese hat Quelle Sondervereinbarungen und die
die Retouren Containerweise.
Warum wohl?
Weil auch Quelle nicht gleich Quelle ist und man nicht nur nach Leipzig
und Fürth trennt, sondern Artikel noch direkt vom Hersteller
"Quelle-Auslieferungslager" bekommt.
Einfach ein Paket blind an Quelle in Fürth schicken und Du darfst Dich
auch über Probleme nicht wundern.


Gruß
Marcel
Thomas R. Sareks
2006-07-14 14:04:55 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
Gut zu wissen, das Du Deine Ware ausschließlich mit dem der Bestellung
beiliegenden Retouren-Aufkleber wegschicken sollst, was auch auf jeder
Rechnung drauf steht.Für diese hat Quelle Sondervereinbarungen und die
die Retouren Containerweise.
Warum wohl?
Weil auch Quelle nicht gleich Quelle ist und man nicht nur nach
Leipzig und Fürth trennt, sondern Artikel noch direkt vom Hersteller
"Quelle-Auslieferungslager" bekommt.
Einfach ein Paket blind an Quelle in Fürth schicken und Du darfst Dich
auch über Probleme nicht wundern.
Selbst ein Paket geschickt an Saturn, 50670 Köln kommt an, oder Aral
Tankstelle 50858 Köln ist auch okay.
Aber okay, man kann selbstständiges Denken nicht erwarten wenn die Post ein
Paket an einen Grosskunden liefern soll.

Übrigens, auch Microsoft, 41460 Neuss ist nicht unbekannt - zugestellte
Pakete gehen aber wahrscheinlich nur aufs Konto von Zufall & Glück.

Das vom OP dargestellte Szenario (monatelanges Hin und her) halte ich zwar
für übertrieben aber nicht für unrealistisch.



-t.
Marcel Schneider
2006-07-14 16:31:54 UTC
Permalink
Post by Thomas R. Sareks
Post by Marcel Schneider
Einfach ein Paket blind an Quelle in Fürth schicken und Du darfst
Dich auch über Probleme nicht wundern.
Selbst ein Paket geschickt an Saturn, 50670 Köln kommt an, oder Aral
Tankstelle 50858 Köln ist auch okay.
Saturn vielleicht- Aral nur, wenn der DHLer das auf seine eigene Kappe
nimmt.
Ohne Pächternamen kriegst Du normalerweise das Teil zurück, da es
mehrere Tankstellen von Aral in dem PLZ-Bereich gibt.
Vogelsanger Weg und Aachener Str.

Ich würde Dich mal gerne sehen, in welchen Tönen Du wieder über DHL
herziehst, wenn es an die falsche Tanke gebracht worden wäre.
Post by Thomas R. Sareks
Aber okay, man kann selbstständiges Denken nicht erwarten wenn die
Post ein Paket an einen Grosskunden liefern soll.
Das Denken fängt beim Absender an- oder sagst Du in Berlin
einem Taxifahrer auch nur, das er Dich zum Flughafen fahren soll?

Vielleicht hat der DHLer sämtliche Abgabemöglichkeiten schon angefahren,
wo dann vielleicht die linke nicht über die Bestellung der rechten Bescheid
weiß?
Hab ich einige Male erlebt, das man mich von einem zu anderen geschickt hat.
Meist ging es dann retour, kam mit verbesserter Anschrift wieder und dann
war es ausgerechnet von jemand bestellt worden, der in Urlaub oder krank
war.
Post by Thomas R. Sareks
Übrigens, auch Microsoft, 41460 Neuss ist nicht unbekannt -
zugestellte Pakete gehen aber wahrscheinlich nur aufs Konto von
Zufall & Glück.
Es gibt nur eine (sehr kleine) Ndl. von Microsoft in Neuss.
Wenn ich mich recht entsinne, sind die in einer Hochhaus-Etage.
Post by Thomas R. Sareks
Das vom OP dargestellte Szenario (monatelanges Hin und her) halte ich
zwar für übertrieben aber nicht für unrealistisch.
Wäre zumindest ein guter Zeitpunkt für eine Nachforschung.


Gruß
Marcel
HaJo Hachtkemper
2006-07-14 19:39:15 UTC
Permalink
Halli-Hallo!
Post by Thomas R. Sareks
Selbst ein Paket geschickt an Saturn, 50670 Köln kommt an, oder Aral
Tankstelle 50858 Köln ist auch okay.
Eine Postkarte an 'Christian, Schleusenwall, 46395 Bocholt' ist auch
ohne Probleme angekommen, ein guter Zusteller kennt halt seine Kunden.

Ciao/HaJo
--
ASCII ribbon campaign () Historische Strassenbahnen in Dortmund:
HTML-freie News&Mail /\ http://bahnhof-mooskamp.de
Marcel Schneider
2006-07-14 20:28:21 UTC
Permalink
Hallo,
Post by HaJo Hachtkemper
Post by Thomas R. Sareks
Selbst ein Paket geschickt an Saturn, 50670 Köln kommt an, oder Aral
Tankstelle 50858 Köln ist auch okay.
Eine Postkarte an 'Christian, Schleusenwall, 46395 Bocholt' ist auch
ohne Probleme angekommen, ein guter Zusteller kennt halt seine Kunden.
Wenn es nicht viele Christians im Schleusenwall gibt, dürfte die Karte
solange zwischen falschen Empfängern und Briefträger pendeln,
bis der richtige erreicht ist.

Bei einer versicherten Sendung an einen Herrn Müller in Bocholt
wird die Post bzw. der Zusteller keine Lust haben, für eine
falsche Zustellung in Regress genommen zu werden.

Aber wenn Du wirklich einmal sehen möchtest, was
für Probleme entstehen können- bitte:
http://www.iww.de/quellenmaterial/abruf.php3?061836

Eines ist eine F. AG & Co. KG und das andere die
F. Vertrieb und Service AG & Co. KG mit identischer Postanschrift.
(F. = identisch bei beiden)

Da bin ich als Zusteller immer der Zahlemann, wenn der Firmenname
nicht eindeutig ist und ich auf gut Glück mal eben zustelle und daher
kriegte der Absender zweifelhafte Pakete von mir grundsätzlich zurück.


Gruß
Marcel
Frank Beck
2006-07-14 21:10:34 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
Eines ist eine F. AG & Co. KG und das andere die
F. Vertrieb und Service AG & Co. KG mit identischer Postanschrift.
(F. = identisch bei beiden)
Hihi, ausgerechnet Deutschlands grösster Hersteller von
Postbearbeitungsmaschinen. :-)

Schöne Grüsse
Frank
Gernot Zander
2006-07-14 20:48:06 UTC
Permalink
Hi,
Post by HaJo Hachtkemper
Eine Postkarte an 'Christian, Schleusenwall, 46395 Bocholt' ist auch
ohne Probleme angekommen, ein guter Zusteller kennt halt seine Kunden.
Was glaubst du, was da alles ankommt. Ich hatte mal als Zusteller
gejobbt, da kamen Briefe mit Wegbeschreibungen ("das dritte rote
Haus in der Straße mit der Telefonzelle"). Damals war es Ehren-
sache, den Empfänger zu ermitteln (wie es heute ist, da habe ich
keinen Einblick).

mfg.
Gernot
--
<***@gmx.de> (Gernot Zander) www.kabelmax.de *Keine Mailkopien bitte!*
Die Leber wächst an ihren Aufgaben. (Till Walther)
Jens Müller
2006-07-15 08:14:40 UTC
Permalink
Post by Gernot Zander
Hi,
Post by HaJo Hachtkemper
Eine Postkarte an 'Christian, Schleusenwall, 46395 Bocholt' ist auch
ohne Probleme angekommen, ein guter Zusteller kennt halt seine Kunden.
Was glaubst du, was da alles ankommt. Ich hatte mal als Zusteller
gejobbt, da kamen Briefe mit Wegbeschreibungen ("das dritte rote
Haus in der Straße mit der Telefonzelle"). Damals war es Ehren-
sache, den Empfänger zu ermitteln (wie es heute ist, da habe ich
keinen Einblick).
Karte aus Taiwan ist nicht angekommen, auf eMail an letter.inquiries
(at] d e utschepost.de gab es keine Antwort!

Kann natürlich schon im Bereich des taiwanesischen Postunternehmens
verlorengegangen sein, halte ich aber für eher unwahrscheinlich ...
Lutz Illigen
2006-07-15 01:55:00 UTC
Permalink
Post by HaJo Hachtkemper
Eine Postkarte an 'Christian, Schleusenwall, 46395 Bocholt' ist
auch ohne Probleme angekommen, ein guter Zusteller kennt halt
seine Kunden.
Jetzt ist Urlaubszeit da laufen viele Aushilfskellner.

Lutz
Jan Dautel
2006-07-14 20:19:50 UTC
Permalink
Post by Thomas R. Sareks
Das vom OP dargestellte Szenario (monatelanges Hin und her) halte ich zwar
für übertrieben aber nicht für unrealistisch.
hallo

wäre es übertrieben, dann würde das Paket entweder beim Empfänger oder bei
mir wieder aufschlagen. Tut es aber leider seit 14.6. nicht. Und es ist
NICHT verschwunden sondern geht munter hin und her.

Btw - schau mal unter www.volkswagen.de unter Kontakte die Adressen an.

Und wenn die eine offizielle Bestellung OHNE Strasse an rausslassen sondern
nur mit Brieffach, dann gehe ich bei so einer Firma eigentlich davon aus,
daß das auch irgendwie funktionieren sollte.
Marcel Schneider
2006-07-16 06:44:14 UTC
Permalink
Post by Jan Dautel
Btw - schau mal unter www.volkswagen.de unter Kontakte die Adressen an.
Und wenn die eine offizielle Bestellung OHNE Strasse an rausslassen
sondern nur mit Brieffach, dann gehe ich bei so einer Firma
eigentlich davon aus, daß das auch irgendwie funktionieren sollte.
Ich gehe bei so einer Firma immer davon aus, das auf dem Briefbogen
irgendwo eine Straßenangabe ist (-meist am unteren Rand).
Mit Postfächern kann DHL zur Not was anfangen- die Pakete
bekommen dann ein Label mit der Straße
Aber woher sollen DHL oder die Post wissen, das das interne Brieffach für
die
VW AG am Berliner Ring 2 oder für das
VW Museum, Dieselstr.35 oder für
VW Bordnetze im Heinenkamp 18 oder für die
VW AG Gästehäuser im Rothehof oder für den
Kunden Club in der John-F.-Kennedy Alle 64 oder doch für
VW-Audi Classic Parts Center in der Theodor-Heuss-Str. 28B oder
VW Immobilien Service in der Poststr. 28 oder für den
VVD in der Major-Hirst-Str. 11 ist?

Wie schon vermutet, es gibt mehrere Abgabestellen, die nichts
miteinander zu tun haben.

Also bitte nicht wundern, das es Probleme gibt.

Gruß
Marcel
Michael Kreienberg
2006-07-16 09:19:02 UTC
Permalink
Hallo,

"Marcel Schneider"
Post by Marcel Schneider
Ich gehe bei so einer Firma immer davon aus, das auf dem
Briefbogen irgendwo eine Straßenangabe ist (-meist am
unteren Rand). Mit Postfächern kann DHL zur Not was
anfangen- die Pakete bekommen dann ein Label mit der
Straße. Aber woher sollen DHL oder die Post wissen, dass
das interne Brieffach für die VW AG am Berliner Ring 2 oder
für das VW Museum, Dieselstr.35 oder für [...]
die Brieffachangabe in der Volkswagenadresse sollte aber nur
ein internes Ordnungsmerkmal für VW sein, das den Zusteller
nix angeht. Die Brieffachangabe hat den gleichen Charakter wie
eine Abteilungsbezeichnung à la "Abt. XI - 9110".

Die Hausanschrift ergibt sich ziemlich eindeutig aus der Groß-
kunden-PLZ (GK-PLZ):
Volkswagen AG, 38436 Wolfsburg steht für die Hausadresse
Volkswagen AG, Berliner Ring 2, 38440 Wolfsburg,

Volkswagen-Versicherungsdienst GmbH, 38437 Wolfsburg steht
für die Hausadresse Volkswagen-Versicherungsdienst GmbH,
Braunschweiger Str. 101, 38444 Wolfsburg.
(Quelle: http://plz1.postdirekt.de/plzserver/)

Und so kann man jeder GK-PLZ eine Hausanschrift zuordnen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Kreienberg
Marcel Schneider
2006-07-16 10:38:03 UTC
Permalink
Hallo,
"Marcel Schneider"
Die Hausanschrift ergibt sich ziemlich eindeutig aus der Groß-
Volkswagen AG, 38436 Wolfsburg steht für die Hausadresse
Volkswagen AG, Berliner Ring 2, 38440 Wolfsburg,
Volkswagen-Versicherungsdienst GmbH, 38437 Wolfsburg steht
für die Hausadresse Volkswagen-Versicherungsdienst GmbH,
Braunschweiger Str. 101, 38444 Wolfsburg.
(Quelle: http://plz1.postdirekt.de/plzserver/)
Und so kann man jeder GK-PLZ eine Hausanschrift zuordnen.
Und unter der Hausanschrift können trotzdem Firmen sein,
die nichts miteinander zu tun haben, denn dummerweise hat die
PLZ 38436 nicht nur die Volkswagen AG, sondern auch
eine Tochtergesellschaft, die
Volkswagen Coaching GmbH
http://www.vw-coaching.de/index.php?id=17

Gilt auch für die auf dem VW-Gelände befindliche Thyssen Krupp
Industrieservice GmbH
http://www.tkin.de/deutsch/kontakt/adressen_deutschland.php?we_objectID=59

oder die
KUKA Roboter GmbH
http://www.kuka.com/germany/de/college/locations/?kont=europe&land=germany&ort=wolfsburg

So einfach, wie Du Dir das vorstellst, ist das leider nicht.


Gruß
Marcel
Holger Pollmann
2006-07-16 12:22:16 UTC
Permalink
"Marcel Schneider"
Post by Marcel Schneider
Aber woher sollen DHL oder die Post wissen, das das interne
Brieffach für die
VW AG am Berliner Ring 2 oder für das
VW Museum, Dieselstr.35 oder für
VW Bordnetze im Heinenkamp 18 oder für die
VW AG Gästehäuser im Rothehof oder für den
Kunden Club in der John-F.-Kennedy Alle 64 oder doch für
VW-Audi Classic Parts Center in der Theodor-Heuss-Str. 28B oder
VW Immobilien Service in der Poststr. 28 oder für den
VVD in der Major-Hirst-Str. 11 ist?
Muß DHL ja nicht.

Ich nehme ja mal an, daß man eine zentrale Postannahmestelle angeben
muß, wenn man eine Großempfänger-PLZ beantragt, und an eben diese sollte
DHL liefern, wenn auf der Sendung keine Straße spezifiziert ist.
--
( ROT-13 if you want to email me directly: ***@ervzjrexre.qr )
"Wir müssen ja auch sehen, wir haben ja ein Täterstrafrecht". Günter
Piening, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration.
Tagesschau vom 14. April 2006.
Marcel Schneider
2006-07-16 12:39:30 UTC
Permalink
"Marcel Schneider"
Ich nehme ja mal an, daß man eine zentrale Postannahmestelle angeben
muß, wenn man eine Großempfänger-PLZ beantragt, und an eben diese
sollte DHL liefern, wenn auf der Sendung keine Straße spezifiziert
ist.
Wie gesagt- es gibt verschiedene (Tochter/Fremd)Firmen unter der 38436,
die unabhängig voneinander sind.
Was es für Probleme gibt, wenn man flasch adressiert, siehst Du
am besten hier:
http://www.iww.de/quellenmaterial/abruf.php3?061836

Auch eine Firma mit Tochter unter selber Straße/Hausnummer.

Gruß
Marcel
Jan Dautel
2006-07-17 06:23:39 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
Was es für Probleme gibt, wenn man flasch adressiert, siehst Du
auf der Bestellung ist KEINE Strasse angegeben, es gibt nur die Adresse mit
Brieffach (und einige anderen wg. Geschäftführung, etc. aber alle nur mit
Brieffach). Die Adresse wurde wie vom Empfänger angegeben aufs Paket
geschrieben.

Und eine Firma dieser Größe sollte wissen, welche Informationen auf einer
vorgedruckten (!) Bestellung vorhanden sein sollten.
Ulrich Hoffmann
2006-07-16 17:36:15 UTC
Permalink
Post by Holger Pollmann
Ich nehme ja mal an, daß man eine zentrale Postannahmestelle
angeben muß, wenn man eine Großempfänger-PLZ beantragt,
und an eben diese sollte DHL liefern, wenn auf der Sendung
keine Straße spezifiziert ist.
Bei Großempfänger-PLZen ist grundsätzlich keine Straße anzu-
geben. Es gibt Einzel- und Gruppengroßempfänger-PLZen. Ein-
zelgroßempfänger-PLZen werden von einem (Post-)Kunden be-
nutzt, wobei es sich durchaus um verschiedene rechtlich selb-
ständige Unternehmen handeln kann (z. B. hat BMW München
für die gesamte Gruppe eine GrE-PLZ). Gruppengroßempfänger
-PLZen werden dagegen von mehreren voneinander unabhängigen
Kunden genutzt, sie sind also für Kunden bestimmt, für die ein
Postfach zu klein ist, und die das Aufkommen für eine eigene
GrE-PLZ (ca. 2.000 Sendungen/Tag) nicht erreichen.

GrE-PLZen sind zunächst einmal für den Briefverkehr bestimmt,
nicht für die Fracht (die ein völlig eigenes Netz hat). Insofern bin
ich überrascht, dass GrE-PZen überhaupt für die Adressierung
von Frachtsendungen zugelassen sind. Nach mir vorliegenden
Unterlagen geht das (nur) für Einzel-GrE-PLZen, aber auch hier-
für überrascht es mich, weil Pakete ja nicht einfach im Postamt
abgeworfen werden können. Möglicherweise ist aber zu jeder
Einzel-GrE-PLZ eine Lieferadresse hinterlegt (was dann auch nur
bei Einzel-GrE-PLZen funktionieren kann).

UH
Michael Kreienberg
2006-07-16 20:38:00 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Ulrich Hoffmann
GrE-PLZen sind zunächst einmal für den Briefverkehr bestimmt,
nicht für die Fracht (die ein völlig eigenes Netz hat). Insofern bin
ich überrascht, dass GrE-PZen überhaupt für die Adressierung
von Frachtsendungen zugelassen sind.
auf den DHL-Seiten kann ich nichts entsprechendes finden, andere
Fachtführer wie Hermes möchten keine Pakete mit Großkunden-
adressen ohne Hausanschrift befördern.
Post by Ulrich Hoffmann
Nach mir vorliegenden Unterlagen geht das (nur) für Einzel-GrE-
PLZen, aber auch hierfür überrascht es mich, weil Pakete ja
nicht einfach im Postamt abgeworfen werden können. Möglicher-
weise ist aber zu jeder Einzel-GrE-PLZ eine Lieferadresse hinter-
legt (was dann auch nur bei Einzel-GrE-PLZen funktionieren kann).
Aber sicherlich ist die hinterlegt, Zitat aus der Broschüre Leistungen
und Preise (Kapitel Postfach, Stand 1. Jan. 2005):
"Bei Groß- oder Gruppen-Großempfängern sieht die Anschrift so aus:
- Empfängername,
- Groß- oder Gruppen-Großempfänger-Postleitzahl und Ortsname.
Wir legen alle Briefsendungen (Standard, Kompakt, Groß, Maxi),
Pressesendungen, Postvertriebsstücke, Streifbandzeitungen und
Zahlungsanweisungen in das Postfach ein. Bei Briefsendungen
mit Zusatzleistungen (z.B. Einschreiben) wird der Auslieferungs-
schein (Benachrichtigungsschein) in das Postfach eingelegt. Am
Ausgabeschalter händigen wir diese Sendungen der Person aus,
die den Postfach-Schlüssel und den Auslieferungsschein mit
Empfangsbestätigung vorweisen kann. Wir behalten uns vor, einen
Nachweis der Empfangsberechtigung zu verlangen.

Nicht in das Postfach eingelegt werden Briefsendungen mit der
Zusatzleistung „Eigenhändig“, Postzustellungsaufträge, Express-
Sendungen, Pakete, Päckchen, großformatige Bücher-/Waren-
sendungen und Infopost Schwer (einschl. Kataloge). Diese
Sendungen werden unter der Hausanschrift zugestellt."

Zusammengefasst: Selbst wenn der Groß- oder Gruppen-Groß-
empfänger-Postleitzahl ein Postfach zugeordnet ist, sollten (DHL-)
Pakete unter der (hinterlegten) Hausanschrift zugestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Kreienberg
Holger Pollmann
2006-07-16 20:38:31 UTC
Permalink
Post by Michael Kreienberg
Nicht in das Postfach eingelegt werden Briefsendungen mit der
Zusatzleistung „Eigenhändig“, Postzustellungsaufträge, Express-
Sendungen, Pakete, Päckchen, großformatige Bücher-/Waren-
sendungen und Infopost Schwer (einschl. Kataloge). Diese
Sendungen werden unter der Hausanschrift zugestellt."
Zusammengefasst: Selbst wenn der Groß- oder Gruppen-Groß-
empfänger-Postleitzahl ein Postfach zugeordnet ist, sollten (DHL-)
Pakete unter der (hinterlegten) Hausanschrift zugestellt werden.
Ich glaube, ich fühle mich da jetzt einfach mal bestätigt ;-)
--
( ROT-13 if you want to email me directly: ***@ervzjrexre.qr )
"Wir müssen ja auch sehen, wir haben ja ein Täterstrafrecht". Günter
Piening, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration.
Tagesschau vom 14. April 2006.
Marcel Schneider
2006-07-16 22:23:47 UTC
Permalink
Post by Holger Pollmann
Post by Michael Kreienberg
Nicht in das Postfach eingelegt werden Briefsendungen mit der
Zusatzleistung „Eigenhändig“, Postzustellungsaufträge, Express-
Sendungen, Pakete, Päckchen, großformatige Bücher-/Waren-
sendungen und Infopost Schwer (einschl. Kataloge). Diese
Sendungen werden unter der Hausanschrift zugestellt."
Zusammengefasst: Selbst wenn der Groß- oder Gruppen-Groß-
empfänger-Postleitzahl ein Postfach zugeordnet ist, sollten (DHL-)
Pakete unter der (hinterlegten) Hausanschrift zugestellt werden.
Ich glaube, ich fühle mich da jetzt einfach mal bestätigt ;-)
Die Pakete werden ja im Frachtzentrum direkt mit einem zusätzlichen
Label beklebt, das die Hausanschrift trägt.
Hat ja niemand bestritten und kannst Du in meinem Post von 8.44 Uhr
nachlesen.
Nur ist ein Paket an
VW
38436 Wolfsburg eigentlich unzustellbar, da keiner weiß,
ob das an die AG oder die GmbH soll, die beide eine
identische Straßenanschrift haben.


Gruß
Marcel
Michael Holzt
2006-07-16 22:30:39 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
Nur ist ein Paket an
VW
38436 Wolfsburg eigentlich unzustellbar, da keiner weiß,
ob das an die AG oder die GmbH soll, die beide eine
identische Straßenanschrift haben.
Und was würde die Angabe der Straßenanschrift dann bringen? Das
Problem ist also nicht die Großkundenpostleitzahl sondern die
unvollständige Firmennennung.
--
"Erst war es ein Kernel alle halbe Jahre, zum Schluss konnte ich mit
dem Compilieren nicht mehr aufhören." (Torsten Kleinz im IRC)
Marcel Schneider
2006-07-17 06:24:54 UTC
Permalink
Post by Michael Holzt
Post by Marcel Schneider
Nur ist ein Paket an
VW
38436 Wolfsburg eigentlich unzustellbar, da keiner weiß,
ob das an die AG oder die GmbH soll, die beide eine
identische Straßenanschrift haben.
Und was würde die Angabe der Straßenanschrift dann bringen? Das
Problem ist also nicht die Großkundenpostleitzahl sondern die
unvollständige Firmennennung.
Zusammengefasst: Selbst wenn der Groß- oder Gruppen-Groß-
empfänger-Postleitzahl ein Postfach zugeordnet ist, sollten (DHL-)
Pakete unter der (hinterlegten) Hausanschrift zugestellt werden.
Wenn man schludrig mit der Anschrift ist, kann ein Paketdienst nicht
zustellen.


Gruß
Marcel
Jan Dautel
2006-07-17 06:25:33 UTC
Permalink
Post by Marcel Schneider
38436 Wolfsburg eigentlich unzustellbar, da keiner weiß,
ob das an die AG oder die GmbH soll, die beide eine
identische Straßenanschrift haben.
und wieso kommt es dann nicht zurück?
Marcel Schneider
2006-07-17 15:32:03 UTC
Permalink
"Marcel Schneider"
Post by Marcel Schneider
38436 Wolfsburg eigentlich unzustellbar, da keiner weiß,
ob das an die AG oder die GmbH soll, die beide eine
identische Straßenanschrift haben.
und wieso kommt es dann nicht zurück?
Keine Ahnung- einfach mal die Hotline fragen, was da los ist
und evtl. die Paketanschrift des Empfängers mitteilen.
Den Empfänger würde ich eh anrufen, da der sich bestimmt
auch über den Verbleib wundert und dabei mal nach
der Anschrift für Pakete fragen.


Gruß
Marcel
Ulrich Hoffmann
2006-07-16 23:13:58 UTC
Permalink
Post by Michael Kreienberg
Post by Ulrich Hoffmann
Nach mir vorliegenden Unterlagen geht das (nur) für Einzel-GrE-
PLZen, aber auch hierfür überrascht es mich, weil Pakete ja
nicht einfach im Postamt abgeworfen werden können. Möglicher-
weise ist aber zu jeder Einzel-GrE-PLZ eine Lieferadresse hinter-
legt (was dann auch nur bei Einzel-GrE-PLZen funktionieren kann).
Aber sicherlich ist die hinterlegt, Zitat aus der Broschüre Leistungen
- Empfängername,
- Groß- oder Gruppen-Großempfänger-Postleitzahl und Ortsname.
Da verwechselst Du was: Das ist die Vorschrift, wie die
Sendung zu _adressieren_ ist!

Ich frage mich aber, wie bei einer solchen Adressierung GrE-PLZ +
Ort die Hausnnschrift und der Leitcode für die Hausanschrift (bzw.
die Frachtzustellung) auf die Sendung kommen soll, die ja vom Zu-
steller benötigt wird.
Post by Michael Kreienberg
Wir legen alle Briefsendungen (Standard, Kompakt, Groß, Maxi),
Wer ist "wir"? Sprichst Du von der Praxis einer Postfiliale?
Post by Michael Kreienberg
Pressesendungen, Postvertriebsstücke, Streifbandzeitungen und
Zahlungsanweisungen in das Postfach ein. Bei Briefsendungen
mit Zusatzleistungen (z.B. Einschreiben) wird der Auslieferungs-
schein (Benachrichtigungsschein) in das Postfach eingelegt. Am
Ausgabeschalter händigen wir diese Sendungen der Person aus,
die den Postfach-Schlüssel und den Auslieferungsschein mit
Empfangsbestätigung vorweisen kann. Wir behalten uns vor, einen
Nachweis der Empfangsberechtigung zu verlangen.
Nicht in das Postfach eingelegt werden Briefsendungen mit der
Zusatzleistung „Eigenhändig“, Postzustellungsaufträge, Express-
Sendungen, Pakete, Päckchen, großformatige Bücher-/Waren-
sendungen und Infopost Schwer (einschl. Kataloge). Diese
Sendungen werden unter der Hausanschrift zugestellt."
Wie kommt die Hausanschrift auf die Sendung, wenn diese
nur mit Name + GrE-PLZ + Ort adressiert ist?
Post by Michael Kreienberg
Zusammengefasst: Selbst wenn der Groß- oder Gruppen-Groß-
empfänger-Postleitzahl ein Postfach zugeordnet ist,
Was solldas heißen: "Der GrE-PLZ ist ein Postfach zugeordnet"?
Post by Michael Kreienberg
sollten (DHL-)Pakete unter der (hinterlegten) Hausanschrift
zugestellt werden.
Meinst Du
1) Mit Name + GrE-PLZ + Ort adressierte Sendungen sollen
an die Hausanschrift zugestellt werden (wo kommt die dann her)?
2) Frachtsendungen sollen an die Hausanschrift adressiert werden.

Falls (1): Vorstellbar ist das m.E. nur für Einzel-GrE-PLZen, so
steht es auch in bestimmten technischen Unterlagen. Verständlich,
wie es funktioniert, ist es mir aber letztlich nicht.

Falls (2): Das ist ja, was ich sage!


UH
Michael Kreienberg
2006-07-17 18:49:38 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Ulrich Hoffmann
Post by Michael Kreienberg
Wir legen alle Briefsendungen (Standard, Kompakt, Groß, Maxi),
Wer ist "wir"? Sprichst Du von der Praxis einer Postfiliale?
Das "wir" findet sich in einem als Zitat (sichtbar gemacht durch
Anführungszeichen am Anfang und Ende) gekennzeichneten
Textblock, den ich wie gesagt der Broschüre "Leistungen und
Preise" entnommen habe. Deshalb bezieht sich das "wir" in
diesem Fall auf die im Impressum genannte Deutsche Post AG,
Bonn. Wer es selber nachlesen möchte:
www.deutschepost.de//mlm.html/dpag/images/download/preislisten/preis_u
pdate.Par.0014.File.pdf/l_u_p_072006_update.pdf
auf S. 26.
Post by Ulrich Hoffmann
Meinst Du
1) Mit Name + GrE-PLZ + Ort adressierte Sendungen sollen
an die Hausanschrift zugestellt werden (wo kommt die dann her)?
Ja, für DHL-Pakete gilt das. So steht es in der Post-Broschüre
Leistungen + Preise. Lies den Passus mal nach (vgl. Link zu
Leistungen+Preise, S. 26)
Post by Ulrich Hoffmann
2) Frachtsendungen sollen an die Hausanschrift adressiert werden.
Das sowieso, insbesondere wenn andere Frachtführer ins Spiel
kommen.

Und nu?

Mit freundlichen Grüßen
Michael Kreienberg
Ulrich Hoffmann
2006-07-17 20:33:59 UTC
Permalink
Post by Michael Kreienberg
Post by Ulrich Hoffmann
1) Mit Name + GrE-PLZ + Ort adressierte Sendungen sollen
an die Hausanschrift zugestellt werden (wo kommt die dann her)?
Ja, für DHL-Pakete gilt das. So steht es in der Post-Broschüre
Leistungen + Preise. Lies den Passus mal nach (vgl. Link zu
Leistungen+Preise, S. 26)
Das widerspricht teilweise den Bestimmungen der Leitcodeermittlung.
Für Postfachanschriften gibt es gem. Spezifikation keine Leitcodes,
nur für (Gruppen-) Großempfänger, siehe mein sep. Posting (und
ohne Leitcodierung keine autom. Sortierung in den Frachtzentren).
Wenn Postfachanschriften also zugestellt werden, ist es wohl eine
Kulanzleistung (weil sie vielleicht u.a. als preiswerter angesehen wird,
als die Rücksendung).

UH

Michael Holzt
2006-07-16 20:36:28 UTC
Permalink
Insofern bin ich überrascht, dass GrE-PZen überhaupt für die
Adressierung von Frachtsendungen zugelassen sind.
Postfächer sind auch für die Adressierung von Frachtsendungen
zugelassen (Auskunft Postfach-Hotline und DHL-Hotline). Die
Sendungen werden allerdings an die Hausanschrift zugestellt.
--
"Erst war es ein Kernel alle halbe Jahre, zum Schluss konnte ich mit
dem Compilieren nicht mehr aufhören." (Torsten Kleinz im IRC)
Ulrich Hoffmann
2006-07-17 10:35:43 UTC
Permalink
Post by Ulrich Hoffmann
Post by Holger Pollmann
Ich nehme ja mal an, daß man eine zentrale Postannahmestelle
angeben muß, wenn man eine Großempfänger-PLZ beantragt,
und an eben diese sollte DHL liefern, wenn auf der Sendung
keine Straße spezifiziert ist.
Bei Großempfänger-PLZen ist grundsätzlich keine Straße anzu-
geben...
Ich habe noch einmal nachgelesen:

Frachtsendungen dürfen mit (Einzel- und Gruppen-)GrE-PLZen
adressiert werden. Postfach-Anschriften sind dagegen unzulässig.

Für die Leitcodierung (das ist einer der auf den Sendungen ange-
brachten Barcodes) bei Gruppen-GrE-PLZen wird die hinterlegte
Empfänger-Hausanschrift verwendet. Soweit der Empfänger
(= Gruppen-GrE-PLZ-Besitzer) der Veröffentlichung seiner An-
schrift nicht zugestimmt hat, geht das dann nur im Frachtzentrum
(und führt zu Lieferverzögerungen).

UH
Loading...